Back
Experience Design

Kammerflimmern

Scroll

Aufgabe und Beschreibung

Nur wenige junge Leute interessieren sich noch für klassische Musik. Die Atmosphäre auf Konzerten wird als verklemmt, die Musik als zu kompliziert wahrgenommen – es fehlt der einfache Zugang. Die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz initiiert in der Spielzeit 15/16 eine Konzertreihe, die eben jenen Zugang erleichterte. Von jungen Leuten, für junge Leute. In Zusammenarbeit mit dem Studiengang Kommunikationsdesign der Hochschule Konstanz entstand das Eventformat »Kammerflimmern«, das klassische Konzerte neu interpretiert.

Für das Konzert installierten wir insgesamt neun Beamer, um eine 39 Meter lange Leinwand, in der Luft schwebende Gaze, und sogar das Publikum selbst zu bespielen. Besonders herausfordernd war dabei die Koordination der Beamer, um ein nahtloses Gesamtbild zu schaffen. Ein Mikrofon nahm die Musik während des Konzertes ab und anschließend wurde über Processing unterschiedliche Visualisierungen dargestellt. So sind manche Formen größer gewesen, je lauter gespielt wurde; andere Töne änderten die Farbe, Form oder Geschwindigkeit, mit der sie über die Leinwand gejagt wurden. Die dramaturgische Abfolge der generativen Elemente wurde dabei in Echtzeit und von Hand bestimmt.

Video

Video

»Da war der Musik kein Film übergestülpt worden, der sie verständlicher machen wollte, sondern da flogen Hörersund Sehers Gedanken zur Musik weiter, erhielten Noten und Klänge ganz neue Dimensionen, als schwarz-weiße Linien flimmernde Horizonte schufen, fallende Punkte kreuzten, sich zu Kreisen formierten und wieder auflösten und vergängliche Spuren.«

Südkurier